Ladestation für Batteriewechsel


Die Niederberger-Engineering AG entwickelte ein System zum automatisierten Austausch der Akkus von Elektrofahrzeugen.

Das Batterieladesystem kann mit ein paar Änderungen auch für das ersetzen von Wasserstofftanks für Brennstoffzellenfahrzeuge verwendet werden.


Schematische Ansicht des Autos bei der Zufahrt auf die Rampe.
Eine Wand des Lagers ist unsichtbar, um einen besseren Einblick in die Anlage zu gewähren.

Akkus und ihre Lebensdauer


Die Aufladezeit von heutigen Akkumulatoren ist in etwa gleich lang, wie die Entladezeit unter Vollleistung.
Je längere Fahrstrecken man mit moderneren Akkus zurücklegen will, desto länger wird erwartungsgemäss auch die Aufladezeit.

Akkus haben immer eine begrenzte Lebensdauer und müssen regelmässig auf ihre Funktionalität überprüft werden.
Der normale Benutzer hat weder die Erfahrung noch die Ausrüstung um den Zustand eines Akkumulators ausreichend beurteilen zu können.
Die fachgerechte Entsorgung von alten Akkus ist aufgrund der oft giftigen Inhaltsstoffen von Bedeutung.
Diese und auch die Anschaffung von passenden neuen Batterien ist für den Fahrzeugbesitzer mühsam.

Das Batterie-Ladesystem der Niederberger-Engineering AG schafft in all diesen Punkten Abhilfe.

Die Lösung


Anstatt auf das Aufladen des Akkus zu warten, werden sie mit dem Batterie-Entladesystem durch neue ersetzt.
Der gebrauchte Akku wird auf eine Aufladestation gestellt, bis sie wieder aufgeladen ist.

Dieses Handling kann mindestens so schnell abgewickelt werden, wie der Halt an einer Tankstelle.

Logistisch unterscheidet die Anlage folgende vier Kategorien:

  • Leere Batterien (nur wenn alle Ladestationen besetzt sind)

  • Batterien auf der Ladestation

  • Batterien, welche geladen und einsatzbereit sind

  • Unbrauchbare Batterien für Recycling


Die unbrauchbaren Akkus werden durch Personal regelmässig durch fabrikneue ersetzt.
Auf diese Weise können Fortschritte in der Batterieentwicklung problemlos grossflächig eingeführt werden.

Ablauf

Der Service


Die Batterien im Hochregallager werden wieder aufgeladen, kontrolliert und nach Bedarf repariert oder ersetzt.

Der Autofahrer bezahlt nach dem gleichen System, wie beim Auftanken.

Der gesamte Austauschprozess nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch und wird vollautomatisch durchgeführt.
Diese Anlage ist wirtschaftlich, ökologisch und bietet einen gutem Service.


Akkuwechselsystem im Betrieb.

Hexapod


Das Entfernen und Installieren der Batterie wird über einen Hexapod erreicht, der als Plattform für die Batterieaufnahme und Montagewerkzeuge dient.
Durch die grosse Beweglichkeit kann der Hexapod auch Akkus von schräg oder versetzt parkieten Autos auswechseln.

Unterschiedliche Bodenfreiheit oder Neigung durch ungleichmässige Beladung oder Reifendruck spielen für die Ladestation ebenfalls keine Rolle. Der Hexapod kann sich entsprechend anpassen.

Breite Erfahrung


Das Be- und Entladesystem erlaubt einen vollautomatischen Service zu jeder Uhrzeit.

Die Anlage baut auf bewährten Technologien auf, wie der von Niederberger-Engineering AG konstruierten Hochregalen für die Autoindustrie oder dem Hexapodsystem, das eine genaue Ausrichtung des Akkumulators erlaubt.

Flexible Infrastruktur


Es ist trivial, mehrere Akkus eines Autos gleichzeitig auszutauschen oder verschiedene Baugrössen für verschiedene Autohersteller bereitzustellen.

Natürlich ist es möglich die bestehenden Tankstellen aufzurüsten und so die Infrastrukturkosten zu verkleinern.

Die Zufahrt muss nicht über eine Rampe erfolgen. Er ist problemlos möglich die gesamte Anlage im Boden zu versenken und so auch den Zugang für grössere Fahrzeuge zu ermöglichen.

Glossar | Disclaimer | Sitemap | Kontakt